Goldpreis gibt zaghafte Kaufsignale

Goldpreis gibt zaghafte Kaufsignale

Veröffentlicht von Johannes Magar  /  am 2. November 2016

Nachdem sich der Preis der Feinunze Gold die letzten 20 Handelstage an der wichtigen 200 Tagelinie entlang bewegt hat, lässt die deutliche Aufwärtsbewegung auf mehr hoffen.
Wahrscheinlich haben die aktuellen Umfragen bzgl. des neuen amerikanischen Präsidenten (sie sehen Trump erstmals vorne) ihre positiven Auswirkungen. Denn es heißt an den Märkten: Trump als Präsident ist gut für den Goldpreis. Die Argumente dafür habe ich nie richtig verstanden, aber ok: der Markt hat immer Recht.

 

chart1

Tags: 

Über diesen Blog

In diesem Blog möchte ich leicht verständliche Informationen und Erklärungen über das sehr interessante Thema Krypto-Währungen, speziell den Bitcoin, posten. Zusätzlich werde ich auch Informationen und meine persönliche Einschätzung über wichtige wirtschaftliche Aspekte geben, die aus meiner Sicht das private Vermögen aller betreffen werden/können.

Es gibt mittlerweile einige interessante Krypto-Währungen, doch der König ist nach wie vor der Bitcoin. Er existiert am längsten, hat den mit Abstand höchsten Umsatz und bringt alles mit, was eine interessante, spannende Geldanlage ausmacht.

Gerade in Zeiten von besorgniserregenden Schulden weltweit und einer ausufernden Geldmenge, bietet er eine interessante Alternative zu den traditionellen Währungen und Geldanlagen. 

Bei allen Artikeln handelt es sich um meine persönliche Meinung und Einschätzung und stellen zu keinem Zeitpunkt eine Anlageberatung dar, oder sind als Anlageberatung zu verstehen.

Markt

#CoinPriceMarketcapVolume (24h)SupplyChange

Kategorien

Kategorien

Copyright © 2021 Johannes Magar
Copyright © 2021 Johannes Magar
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram