Das BIP für 2020 ist geschönt.

Das BIP für 2020 ist geschönt.

Veröffentlicht von Johannes Magar  /  am 20. Januar 2021

Das BIP (=Brutto-Inlands-Produkt) ist die Summe aller erzeugten Güter und Dienstleistungen eines Staates. Es ist wichtig, wenn es um die Bewertung der Höhe der Schulden eines Staates geht, denn die Schulden werden immer ins Verhältnis zum BIP gesetzt. Je höher das BIP, umso mehr Schulden kann sich ein Staat leisten.

Nun hat das statistische Bundesamt das BIP für 2020 veröffentlicht. Es liegt um 6% niedriger als 2019. Der Rückgang wäre noch höher ausgefallen, hätten die staatlichen Konsumausgaben mit einem Plus von 3,4% die Wirtschaft nicht so stark beflügelt. In den staatlichen Konsumausgaben sind die Löhne und Gehälter der Staats-Bediensteten enthalten.

Und hierin liegt das Problem: denn im Gegensatz zu dem "normalen" Angestellten und Arbeiter, die ja aufgrund der Cororna Pandemie weniger Gehalt durch das Kurzarbeitergeld erhalten, erhalten die staatlichen Bediensteten das volle Gehalt. Obwohl sie teilweise gar nicht zur Arbeit gehen oder deutlich weniger arbeiten (Bsp.:Lehrer).

Dennoch wird statistisch (bei der Berechnung des BIP) so getan, als würden sie weiterhin ihre volle Dienstleistung erbringen.

Auch Theater, Museen oder Opernhäuser tragen mit 0,3% zum BIP bei, obwohl sie geschlossen sind.

Alleine die nicht erbrachten Dienstleistungen durch geschlossenen Bildungs- und Betreuungseinrichtungen müssten sich im BIP mit einem Minus von 1,5% ausschlagen. Tun sie aber nicht.

FAZIT: Bei der Berechnung des BIP für 2020 wird so getan, als gäbe es keine Schließung der Schulen, Kitas, Museen und Theater. Deshalb ist das BIP für 2020 in Wirklichkeit niedriger als statistisch ausgewiesen und die Schuldenquote Deutschlands damit in Wirklichkeit höher als angegeben.

Tags: 

Über diesen Blog

In diesem Blog möchte ich leicht verständliche Informationen und Erklärungen über das sehr interessante Thema Krypto-Währungen, speziell den Bitcoin, posten. Zusätzlich werde ich auch Informationen und meine persönliche Einschätzung über wichtige wirtschaftliche Aspekte geben, die aus meiner Sicht das private Vermögen aller betreffen werden/können.

Es gibt mittlerweile einige interessante Krypto-Währungen, doch der König ist nach wie vor der Bitcoin. Er existiert am längsten, hat den mit Abstand höchsten Umsatz und bringt alles mit, was eine interessante, spannende Geldanlage ausmacht.

Gerade in Zeiten von besorgniserregenden Schulden weltweit und einer ausufernden Geldmenge, bietet er eine interessante Alternative zu den traditionellen Währungen und Geldanlagen. 

Bei allen Artikeln handelt es sich um meine persönliche Meinung und Einschätzung und stellen zu keinem Zeitpunkt eine Anlageberatung dar, oder sind als Anlageberatung zu verstehen.

Markt

#CoinPriceMarketcapVolume (24h)SupplyChange
1
bitcoin
Bitcoin
BTC
$ 34,008.00$ 643.39 B$ 31.70 B18.74 M1.48%
2
ethereum
Ethereum
ETH
$ 1,920.21$ 224.58 B$ 21.51 B116.43 M1.74%

Kategorien

Kategorien

Copyright © 2021 Johannes Magar
Copyright © 2021 Johannes Magar
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram