Commerzbank mit 2,9 Mrd. Euro Verlust!

Commerzbank mit 2,9 Mrd. Euro Verlust!

Veröffentlicht von Johannes Magar  /  am 7. Februar 2021

Bei einem seiner ersten Auftritte als neuer Chef der Commerzbank, verkündetet Manfred Knof einen Verlust für das Jahr 2020 in Höhe von 2,9 Milliarden Euro. Damit ist der Verlust noch um 100 Mio Euro höher ausgefallen, als von Analysten befürchtet.

Klar hat sich der neue CEO aller möglichen Altlasten bilanziell entledigt, dennoch ist das Jahresergebnis schrecklich.

Zu diesem vernichtendem Ergebnis passt auch das Ergebnis der aktuellen Mitarbeiterumfrage "Pulse Check 2020". Nur jeder 5. Mitarbeiter der Commerzbank ist zufrieden mit seinem Arbeitsplatz bei der Bank, nur jeder 5. Mitarbeiter schaut optimistisch in die Zukunft.

Kein Wunder, dass den Mitarbeitern jegliches Vertrauen in die Zukunft der Bank fehlt, nachdem im Juli 2020 sowohl der damalige CEO Zielke, als auch der Vorsitzende des Aufsichtsrats Schmittmann zurücktraten.

Im September folgte dann noch der Privatkundenvorstand Mandel, im November der Firmenkundenvorstand Boekhut.

Wie sieht nun die Strategie des neuen CEO aus? Er hat sie dieser Tage bekannt gegeben:

10.000 Stellen werden abgebaut, 350 Filialen geschlossen! Whow. Was für eine geniale Strategie. Die Politik ist begeistert.

Ich nicht!

Seit Jahren fehlt den Banken in Deutschland jede Fantasie und Vision. Stattdessen wird immer beklagt, dass es zu viele Banken in Deutschland gibt, die Margen deshalb gering seien. Stimmt!

Ebenso korrekt ist, dass die Banken durch die aus meiner Sicht völlig überzogene Regulierung durch die Politik in ihrer Geschäftsentwicklung massiv behindert werden.

Dennoch ist folgendes festzuhalten:

Alle Innovationen im Finanzbereich sind an den deutschen Banken vorbei gegangen und werden entweder durch ausländische Unternehmen, oder durch Fintechs marktreif gemacht.

Der Erfolg des deutschen Fintechs und Handy Bank N26 ist ein Beispiel. Das amerikanische Unternehmen Paypal oder auch die amerikanischen Kreditkartenunternehmen wie Visa oder American Express weitere Beispiele.
Alles Beispiele von schnell wachsenden Unternehmen, die klassische Dienstleistungen der Banken anbieten.

Auch der sehr interessante Bereich der digitalen Währungen und der Blockchaintechnologie wird stiefmütterlich von den Banken behandelt.

Aus meiner Sicht fokussieren sich die Banken zu sehr auf Kennzahlen wie die Eigenkapitalrendite und generell auf das Drücken der Kosten. Doch Innovation kostet immer Geld, neue Geschäftsbereiche benötigen Zeit um erfolgreich zu sein.

Die 15 % Beteiligung des Bundes ist sicherlich ein Hemmschuh für Innovation, ebenso die 5 % Beteiligung von Cerberus, einem Hedgefonds der vor allem eines sehen möchte: Rendite!

Es ist an der Zeit, dass die EZB und die Politik endlich erkennen , dass übertriebene Regulierung und Negativzinsen weder dem Kunden hilft, noch den Banken. Sondern nur den amerikanischen Großbanken wie Goldman Sachs, JP Morgan oder Citi, die mit schöner Regelmäßigkeit hohe Gewinne verkünden.

Ein Umdenken ist dringend notwendig!

Tags: 

Über diesen Blog

In diesem Blog möchte ich leicht verständliche Informationen und Erklärungen über das sehr interessante Thema Krypto-Währungen, speziell den Bitcoin, posten. Zusätzlich werde ich auch Informationen und meine persönliche Einschätzung über wichtige wirtschaftliche Aspekte geben, die aus meiner Sicht das private Vermögen aller betreffen werden/können.

Es gibt mittlerweile einige interessante Krypto-Währungen, doch der König ist nach wie vor der Bitcoin. Er existiert am längsten, hat den mit Abstand höchsten Umsatz und bringt alles mit, was eine interessante, spannende Geldanlage ausmacht.

Gerade in Zeiten von besorgniserregenden Schulden weltweit und einer ausufernden Geldmenge, bietet er eine interessante Alternative zu den traditionellen Währungen und Geldanlagen. 

Bei allen Artikeln handelt es sich um meine persönliche Meinung und Einschätzung und stellen zu keinem Zeitpunkt eine Anlageberatung dar, oder sind als Anlageberatung zu verstehen.

Markt

#CoinPriceMarketcapVolume (24h)SupplyChange
1
bitcoin
Bitcoin
BTC
$ 33,850.00$ 635.47 B$ 31.99 B18.74 M1.28%
2
ethereum
Ethereum
ETH
$ 1,912.72$ 222.22 B$ 21.57 B116.43 M1.92%

Kategorien

Kategorien

Copyright © 2021 Johannes Magar
Copyright © 2021 Johannes Magar
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram